Wassersport pur!
Surfen & SUP am Auesee
mehr erfahren!

News 2017

Europameisterschaft 2017

Tandemsurfer in Medemblik

Medemblik, 30.09. + 01.10.2017: Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen. Eine Regattajolle, die ohne Crew mit Vollgas bei 28 kn Wind auf eine Mole am Regattacenter zurast, ist kein alltäglicher Anblick... Aber fangen wir vorne an. Zunächst mal ergab eine Rundfrage per eMail, dass am geplanten Termin der EM nur zwei Teams hätten starten können. Also wurde das Event um eine Woche verschoben. Prompt meldeten sich 10 Teams an. Total platt waren dann alle, als sie sahen was am neuen Termin im Regattacenter Medemblik Sache war. Mehr als 500 Segelboote aller Art mit mehr als 500 Trailern an SUVs und Wohnmobilen dazu gefühlte 100 Coachboote mit weiteren Trailern und Autos... Draußen sehr viel Betrieb und für die Tandemsurfer eine mehrere Kilometer von ihrer Wiese entfernte große Regattabahn. Am ersten Tag schlugen Ausläufer des Sturmtiefs "Maria" zu. Der Wind ging auf Null, statt dessen regnete es aus Kübeln. Das gemeinsame Abendessen in der Pizzeria des malerischen Dorfes Medemblik wurde auf 18 Uhr vorgezogen. Für den nächsten Tag machten abenteuerliche Windprognosen die Runde. Am Vormittag 16-18 Knoten, in Böen 24 kn, später 18 kn in Böen 28 kn. Frage: was wird überwiegen, die Böe oder der Basiswind? Jeder spionierte, welche Segelgröße die Konkurrenz wohl wählen würde. Ganz schlaue legten zwei Sets zurecht und planten einen Wechsel in der Pause vor dem Nachmittag. Von der Wiese aus war die Situation draußen nicht zu beurteilen. Zum ersten Lauf erreichten bei 50 cm Welle und 18 kn immerhin noch 5 Teams die Startlinie. Die Teams kamen auch alle ins Ziel, aber keines ohne Stürze. Der Wind hatte zugelegt, die Welle war jetzt ca. 80 cm hoch. Den zweiten Lauf brachen zwei Teams ab und retteten sich Richtung Heimat. Die Frage, welchen Anteil wohl die Böen haben würden, stellte sich bald nicht mehr. Es waren nur noch Böen von 28 kn mit sehr kurzen Pausen. Vorne war von Trapezbenutzung abzuraten, also musste man die bis zu 9,5 qm aus der Hand meistern. Das zwangsläufig häufige Hochziehen der Riggs kostete zusätzlich Kraft. Bei Bas Brüll und Dennis Bezemer brach ein Mastfuß. Am besten meisterten Philipp Oesterle und Florian Schwede aus Paderborn die Situation. Sie gewannen zwei Läufe trotz einiger Wasserungen. Platz zwei belegten die Locals Bas Brüll und Dennis Bezemer vor Patrik Bahlke und Klaus Hochwarter. Letztere hatten es noch geschafft, rechtzeitig vor der ersten Wettfahrt umzukehren und die bereitliegenden kleineren Riggs zu greifen. Sie hatten ein wenig Glück, dass Regattaleiter Thorsten Woell und Onne Hoekzema im Startschiff auf sie warteten. Bemerkenswert die kämpferische Leistung der einzigen Dame im Feld: Varina Schweppe startete mit ihrem Bruder Kilian und erreichte zum zweiten Lauf auch die Bahn. Nach dem zweiten Lauf fuhren alle zur planmäßigen Pause nach Hause. Das war ganz schön anstrengend und alle waren sich danach einig. Keiner wollte noch mal raus. Die Regatta wurde abgebrochen. Leider kam so keine offizielle Wertung als Europameisterschaft stande. Auf ein Neues im Jahr 2018! Es haben sich schon drei holländische Teams angemeldet.

Hier geht es zu den Bildern!
Ergebnis Fahrer 1 Fahrer 2 Board
Platz 1 Philipp Oesterle Florian Schwede Lechner TD 580
Platz 2 Bas Brüll Dennis Bezemer Indupol TD 580
Platz 3 Patrik Bahlke Klaus Hochwarter H&R
Platz 4 Dirk Hiekzema Alex Maucher Lechner TD 580
Platz 5 Matthias Reimann Richard Sprenger Ur-Windglider
Platz 6 Ulli Krause Julian Hünting ---
Platz 6 Varina Schweppe Kilian Schweppe ---
Platz 6 Michael Ferchert Richard Jansen ---
Platz 6 Thomas Hackmann Günter Becker ---

BIG WEDNESDAY

Der Auesee kocht!

Wesel, 13.09.2017: Die Sonne brennt weite Löcher in die Wolken, die uns ein Tiefdruckausläufer geschickt hat und sorgt für angenehme Spätsommerwärme...Wasser fliegt von Südwest nach Nordost...und Surfer fliegen hinterher...oder sausen oder springen über die Wellen...kleines Material ist gefragt...kurz: DER AUESEE KOCHT!!!

Hier geht es zu den Bildern!

Surfkurs

Weitere Mitglieder mit Surfschein

Wesel, 02.09.2017: Bei herrlichstem Wetter wurde wieder gewendet und gehalst, was das Zeug hält und am Ende haben alle Kursteilnehmer unter der professionellen Leitung von Anne Kunze erfolgreich bestanden. Herzlichen Glückwunsch!


Neue Container am Auesee

Erfolgreiche Aktion mit schwerem Gerät am Nordstrand

Wesel, 01.09.2017: Fast heimlich, still und leise wurden heute morgen in aller "Herrgottsfrühe" zwei weitere Container geliefert und aufgestellt. Die Fundamente wurden bereits vor ein paar Tagen gesetzt. Um 5:45 Uhr war eine kleine Mannschaft RTGW-SU-Mitglieder vor Ort, um die schweren Transporter zu empfangen, einzuweisen und die Zuwege zum Nordstrand zu sperren und zu sichern. Alles lief reibungslos nach Plan. Zunächst kam der große Kranwagen mit Zubehör. Als dieser aufgestellt war, kamen die Transporter mit den bestellten Containern. Um 8:30 Uhr konnte der Kranwagen bereits wieder abbauen und das Aueseegelände verlassen. Zurück blieben insgesamt jetzt 5 Container. Hätten die neu gelieferten schon den gewünschten Anstrich, würde garnichts von der Aktion von heute morgen verraten. Es sieht so aus, als wenn sie im Verbund schon immer so da stehen würden. Vor den weiteren Arbeiten wie: Außenanstrich, Innenanstrich, Pflasterung, Einbauten, Strom und LIcht, Schließsicherungen ect. werden wir euch informieren und mit ziemlicher Sicherheit auch nach den nötigen Helfern anfragen. Die bisherigen Container brauchen ebenfalls nach 8 Jahren einen neuen Anstrich. Fazit: es gibt noch einiges zu tun. An die heutigen Helfer ein ganz herzlliches Dankeschön!


Tandemregatta am Tenderingsee

Knappes Rennen bei harten Bedingungen

Tenderingsee, 20.08.2017: Schaumkronen auf dem Wasser ließen uns schon ahnen, dass Pumpen heute wohl weniger ein Thema sein würde. Es wurde ein richtig toller Regattatag mit viel Sonne und 5 schnellen, spannenden Durchgängen. Ganz ohne Sturz kam kein Team durch. Anfangs sah es nach einem cleveren Steuerbord-Start von Philipp Oesterle und Matthias Reimann aus, als würden die heute nicht zu schlagen sein, aber in der Folge wurden sie dann doch gefordert und zweimal geschlagen. Die Führung wechselte ständig zwischen ihnen, Patrik Bahlke/Klaus Hochwarter und Dirk Hoekzema/Alex Maucher. Den Zuschauern am Ufer wurde etwas geboten. Erst im letzten Lauf fiel die Entscheidung um Platz 2. Der Termin war vom SK Bayer Uerdingen in Krefeld übernommen und lag mitten in den Ferien. Die Felder sind dann naturgemäß kleiner. Die Qualität hat darunter nicht gelitten. Für drei Teilnehmer war die Veranstaltung eine optimale Vorbereitung auf die bevorstehende Regatta im Engadin. Wie immer machten auch ein paar Newcomer mit. Das gehört dazu. Ein Team hatte noch nie zusammem auf dem Brett gestanden (Ulli Krause und Onne Hoekzema) und ein Team stand sogar erstmals auf einem Tandem (Albert Jansen und Günter Becker). Beide Tems haben sich bei den recht harten Bedingungen erstaunlich gut gehalten, Kompliment! Die Stimmung war bei den tollen Wetterbdingungen, dem schönen Revier und den sehr netten Gastgebern natürlich gut und wir wurden vom Grill sehr gut bewirtet. Vielen Dank an Dieter Olland und seine vielen Helfer!
Ergebnis:
1. Philipp Oesterle / Matthias Reimann (Paderborn, TD 580) 8 Pkte.
2. Dirk Hoekzema / Alex Maucher (Oberhausen, Köln, TD 580) 13 Pkte.
3. Patrik Bahlke / Klaus Hochwarter (Krefeld, Wesel, H&R Prototyp) 15 Pkte.
4. Ulli Krause / Onne Hoekzema (Wesel, Oberhausen, Windglider) 20 Pkte.
5. Albert Jansen / Günter Becker (Bruckhausen, Shark) 25 Pkte.



PPP-Tage in Wesel

Stadtmeisterschaft im Windsurfen und SUP

Wesel, 04.-06.08.2017: Bei guten Bedingungen wurde am Samstag Mittag die erste Wettfahrt gestartet. Bei böigen und stärker drehenden Winden konnten zwei spannende Läufe absolviert werden. Am Sonntag bei deutlich besseren Bedingungen konnte die RTGW-Wettfahrtleitung noch einmal drei Läufe starten. So standen nach insgesamt fünf Läufen die Sieger fest. Den PPP-Pokal konnte Rudi Krumbach vom Brühler Surf Club erringen. Stadtmeister wurde Klaus Hochwarter von der RTGW. Beim Stand-Up-Paddeln gewann Peter Küppers aus Bocholt den PPP-Pokal und Anne Kunze von der RTGW wurde Stadtmeisterin. Die Siegerehrung am Sonntag wurde traditionell von Wesels Bürgermeisterin Ulrike Ostkamp vorgenommen.

Bilder Surfen Bilder SUP

1LIVE am Auesee

Bericht über die tollen Surfbedingungen am Auesee


Sendung v. 02.08.2017 anhören!

Wasserski-Anlage Xanten

Spaß und Speed auch ohne Wind

Xanten, 09.07.2017: Es war mal wieder soweit! Am Sonntag, den 09.07.2017 stürzten sich wieder 35 Windsurfer und Stand-Up-Paddler auf die Wasserski-Anlage in Xanten. Bei bestem Wetter und einer herausragenden Stimmung wurden drei Stunden lang Runden auf der Anlage gedreht. Hierbei konnten viele die ersten Erfahrungen an der Anlage sammeln und somit eine alternative für die Windlosen Tage kennen lernen. Rund um ein sehr schöner Sonntag Morgen, der nach einer Wiederholung schreit! Vielleicht sogar noch in diesem Jahr!

Hier sind die Bilder!

Saar-Landesmeisterschaften 2017

2 Pokale für die RTGW

Bostalsee, 01-02.07.2017: Trotz des Sauwetters und der schwierigen Windbedingungen am Bostalsee war es eine gelungene und erfolgreiche Regatta für Saskia und Eike Karthin. Saskia ersurfte sich in der BIC- Techno 293 Klasse den 2. Platz Overall und war damit souveräne Siegerin U 15. Eike lieferte sich spannende Zweikämpfe mit dem Sieger der Regatta und musste am 2. Tag aufgrund eines Materialschadens mit dem Ersatzsegel antreten. Punktgleich mit dem Zweitplazierten hatte Eike sich damit Platz 3 erkämpft und wurde ebenfalls mit einem Pokal belohnt.

(3 Bilder des WSCS)



DWSV Fronleichnams-Training

Intensiv-Training für jugendliche Surferinnen und Surfer am Auesee

Wesel, 15.-18.06.2017: Das von der DWSV –Jugend organisiertes Breitensporttraining in Wesel über das verlängerte Wochenende an Fronleichnam bot jedem Könnensstand einen passenden Rahmen, da der Auesee in den vier Tagen seine ganze Wind-Palette abrief. Am Donnerstagmorgen fand sich zunächst eine Gruppe von 10 Kindern und Jugendlichen aus verschiedenen NRW-Vereinen bei der RTG Wesel am Nordstrand ein. Die Bandbreite der Fähigkeiten reichte von kurzfristig interessierten Beginnern bis hin zu aktiven Regattasportlern. Nach der Begrüßung kam die Ernüchterung. Sport am Morgen, wie bitte? Nicht vom Bett aufs Brett? Während die einen das Aufwärmen am Morgen routiniert abspulen, stolpern die anderen über ihre müden Augenlider. Im Anschluss an das gemeinsame Frühstück und das Kennenlernen, bei dem die bisherige Windsurferfahrung besprochen wird, verteilen Trainer Niklas und Thomas Kleine das Material und legen los. Schnell kristallisiert sich: eine klare Aufteilung in „Profis“ und „Anfänger“ ist nicht möglich. Alle 10 Teilnehmer sind eine Nummer für sich. Aus diesem Grund gestaltete es sich schwierig, alle Surfer mit einem – für die Maßnahme geliehenen - Motorboot zu betreuen. Bei konstantem Mittelwind drehen wir trotzdem über den Tag verteilt zwei Runden, welche nur durch einen kleinen Snack unterbrochen werden. Ach ja…und durch das kleine Gewitter am Nachmittag, es gießt aus Eimern! Noch kurz auf das SUP, dann machen wir Feierabend. Der erste Tag ist rum, Essen fassen! Am Freitag starten wir mit einer kleineren Gruppe von sieben Surfern. Morgens sogar nur fünf, da zwei der Mädels allen Ernstes in die Schule müssen. Als Sie am Nachmittag zu uns stoßen, haben wir schon die erste Einheit bei Böen bis über 20 Knoten absolviert. Böig, aber schön! Für die Anfänger stellt der Wind natürlich erstmal eine Hürde dar, aber auch unsere Regattasurfer haben mit den Drückern zu kämpfen. So ziehen Nele, Lissy, Lucas, Mandy, Florian, Lana und Jenny ihre Bahnen. Abends gibt es leckere Burger vom Grill, die sich der Nachwuchs redlich verdient hat! Tag Nummer 3. Eine leichte Brise geht, mehr brauchen wir nach dem anstrengenden Tag auch nicht. Die Anfänger trainieren die verschiedenen Kurse, aber vor allem die Kreuz, um bei jedem Wind alleine zurück zum Ufer zu kommen. Die erfahreneren Kids dürfen dagegen in der ersten Einheit das Backfahren als Vorübung zur Helikopterwende üben (auch wenn ihnen noch nicht ganz klar ist, wofür sie „sowas denn überhaupt brauchen“). Nach der Mittagspause quetschen wir den Wind noch 2 Stunden lang aus und setzen unser Manövertraining fort, zusammen mit ein paar kurzen Starts. Bei beiden Übungen ist noch Luft nach oben, aber trotz wenig Wind machen die Kinder gut mit, sodass wir am späten Nachmittag zufrieden zum Abendessen gehen! Heute heißt es für alle vom Brett ins Bett. Sonntags soll man nicht arbeiten. Bei Windstärke 0 und Sonnenschein können wir vor dem Frühstück bei Spiegel SUP fahren. Frühstück, Aufbauen, Warten. Um die Wartezeit zu überbrücken üben wir die Knoten erneut. Auch hier wieder die Frage „Wofür brauch‘ ich daaaaas?“. Die Windvorhersage verschweigen die Trainer, denn sie sieht alles andere als gut aus. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt, an diesem Tag jedoch bestand dank stabilem Hochdruck nie welche. Windsurfen ist eben kein Hallen-Jojo! Die Trainer konnten an diesem Wochenende viele Eindrücke sammeln und freuen sich, dass am Ende eine muntere Truppe entstanden ist und dass Verstärkung für das wöchentliche Training der RTGW am Mittwoch gewonnen werden konnte. Danke an euch für’s Mitmachen! Danke an Eveline für die Leitung und Organisation im Vorfeld. Danke auch an Bettina für die Hilfestellung bei den Stärkungen vor, zwischen und nach dem Training!

linkes Bild v.l.n.r: Mandy und Jenny Hackmann, Lana Brunke und Florian Thiel. Knoten müssen Surfer im Schlaf beherrschen.
rechtes Bild: Hinten Lukas Thiele, Trainer Thomas Kleine und Lana Brunke beim Segeltrimmen

Auch das Trockentraining gehörte natürlich dazu!



SUP-Kurs am Auesee

Beste Bedingungen für die Teilnehmer/-innen

Wesel, 15.06.2017: Bei bestem Sonnenwetter, sommerlich warmen Temperaturen und spiegelglattem Wasser hatten die 12 Teilnehmer/-innen beste Bedingungen für den ersten Einstieg in den Wassersport auf dem SUP. Wie immer war unser Coach Marcin in Höchstform und sorgte für viel Spaß und Begeisterung.



2. Xantener Südsee SUP-Cup im Freizeitzentrum Xanten

Eine gelungene Veranstaltung für die RTGW

Xanten, 10./11.06.2017: Top-Stimmung und strahlende Gesichter wohin man blickte: beim 2. Xantener Südsee SUP-Cup am vergangenen Samstag und Sonntag, 10. und 11. Juni 2017 gab es nicht nur auf dem Siegertreppchen glückliche Gewinner am laufenden Band – auch die Teilnehmer auf den weiteren Plätzen genossen das SUP AG Vier-Sterne-Event des Jahres mit NRW- und Niederrheinmeisterschaften an der Xantener Südsee sichtlich. "Eine super Stimmung, tolle Regatta-Organisation und Top- Location", schwärmten selbst die zahlreich erschienenen Teilnehmer aus den Niederlanden. In Kooperation mit der Surfabteilung der RTG Wesel im Auftrag des Kanu-Verband NRW e.V. richtete das Freizeitzentrum Xanten zum zweiten Mal den Xantener Südsee SUP-Cup aus, der neben den 2. Niederrheinmeisterschaften nun auch die NRW-Landesmeisterschaften umfasste und die Xantener Nord- und Südsee wieder einmal als Top-Wassersport-Location in NRW präsentierte. Gepaddelt wurde an den beiden Tagen in den Disziplinen Sprint und Long Distance (12km) sowie in der Amateur- und Kids- Wertung. Gerade hier zeigten sich viele, auch spontan angemeldete Teilnehmer begeistert von der Regatta und der Location am Hafen Xanten, der mit einer SUP- und Wassersport- Infomeile und dem Restaurant Plaza del Mar auch an Land und für die Zuschauer ein rundes Programm bereit hielt. Gute Ergebnisse für die RTGW: Marcin Hocusz wurde 1. der Niederrheinmeisterschaft, Michael Ferchert errang Platz 3. Marcin wurde ausserdem 4. der NRW Meisterschaften.

alle Ergebnisse hier!

Erfolg im SUP-Polo

RTGW erlangt NRW-Meister-Titel

Xanten, 10.06.2017: Beim heutigen SUP POLO Turnier an der Xantener Südsee hat die RTGW sich den Titel des NRW Meisters erkämpft. Herzlichen Glückwunsch zum hervorragendem Sieg an Saskia Eike Marcin und Robin, allesamt Miglieder der RTGW!



Wichtiger Termin: 2. Xantener Südsee SUP CUP

Preisgelder insgesamt 3.000,00 €

Am 10. und 11. Juni 2017 findet dieses Event im Hafen Xanten statt. Die Surfabteilung der RTGW richtet im Auftrag des Kanu-Verband NRW e. V. die SUP-Landesmeisterschaften NRW aus. Außerdem werden an diesem 2-tägigen Event auch die 2. Niederrheinmeisterschaften ausgetragen.
Zu gewinnen sind Preisgelder in Höhe von 3.000,00 € sowie attraktive Sachpreise und Gutscheine. Ein Rahmenprogramm mit Info- und Schnuppermeile wartet auf die Teilnehmer und Besucher.

weitere Infos zur Veranstaltung!


Bundesliga 2017

Die Pokalserie für die RTGW geht weiter am Lippesee

Lippesee, 20./21.05.2017: Tapfer schlugen sich die jungen RTGW-Surferinnen auch auf der dritten Bundesliagaregatta der Saison. Nele Breitbach und Saskia Karthin belegten nach vier Schwachwindläufen Platz zwei in der BIC-U 17-Wertung. In der Einzelwertung konnte sich Saskia Karthin gleich hinter Eike Drawe und Felix Kupky aus Berlin platzieren.Nele Breitbach belegte Platz 8 in der Overall-Wertung. In der Gruppe BIC-U 15 konnten auch Mandy und Jenny Hackmann sich Platz zwei sichern. In der Gesamtwertung landeten die beiden auf Platz 9 und 10. Bei den Herren belegte das Team RTGW 1 mit Niklas Kleine und Eike Karthin Platz sieben. Klaus Hochwarter ging als Einzelstarter am Lippesee an den Start. Für ihn geht es nun in wenigen Wochen zur deutschen Meisterschaft an den Altmühlsee.
In der Einzelwertung belegte Klaus einen hervorragenden 14. Platz.

von links nach rechts: Eike Karthin, Klaus Hochwarter, Mandy Hackmann, Niklas Kleine, Jenny Hackmann, Saskia Karthin, Nele Breitbach



Bundesliga 2017

Pokalflut für die RTGW am Zülpicher See

Zülpicher See, 13./14.05.2017: Die zweite Veranstaltung der Surfbundesliga war für die Surferinnen und Surfer der RTGW ein voller Erfolg, so konnten das erstmalig an den Start gegangenen BIC- U 15 Team mit Jenny und Mandy Hackmann den 1.Platz in der Wertung BIC-U 15 ergattern. Das BIC-U17 konnte sich mit Nele Breitbach und Elisabeth Helmecke auf Platz drei vorkämpfen. Das Herren- Team RTGW zwei konnten den 5. Teamplatz der Vorwoche in einen 4. Pllatz wandeln. Thomas Kleine wurde vierter Fahrer Overall. Mit zwei sehr guten Läufen in denen er den 1. Platz, aufgrund von langer Studienpause und somit wenig Kondition, vergeben musste, konnte auch er sich in der Einzelwertung verbessern. Seine Teamkollegen Niklas Kleine und Jan Wilde taten ein Übriges. Das Master Team mit Uli Krause und Günther Becker belegte Platz 8 in der Teamwertung. Das Master Team um Klaus Hochwarter mit Patrick Bahlke und Volker Müller belegte in der Masterwertung Platz 3.

von re na li hi: Günther Becker, Jan Wilde, Eveline Kleine Mitte vo re na li: Klaus Hochwarter, Volker Müller, Niklas Kleine, Thomas Kleine, Uli Krause

Foto links: Jenny Hackmann + Thomas Michaelis / Foto rechts: Nele Breitbach + Thomas Michaelis

Lissy Helmecke bei der Siegerehrung

Thomas Kleine und Thomas Michaelis bei der Siegereherung

Niklas Kleine und Thomas Michaelis bei der Siegereherung



Bundesliga 2017

Gelungener Bundesliga-Auftakt am Auesee

Auesee Wesel, 06./07.05.2017: 39 Surferinnen und Surfer tummelten sich bei rund 10-20 Knoten am Samstag und Sonntag auf dem Auesee. Nach vier Läufen am Samstag zeichneten sich erste Trends ab. Am Sonntag kamen noch zwei Läufe hinzu, sodass die Fahrer für die Einzelwertung einen Streicher sicher hatten. Das Team RTGW 1 mit Thomas und Niklas Kleine, Eike Karthin und Jan Wilde ging an diesem Wochenende nur mit Thomas und Eike an den Start, Jan und Niklas waren ausbildungstechnisch verhindert. Unser Neuzugang Thomas zeigte wieder einmal: 'Gelernt ist gelernt'. Am Ende konnte er einen 6. Platz in der Overall-Wertung verbuchen. Thomas hatte sich nach mehreren Jahren Abstinenz spontan entschieden, wieder in die Liga einzusteigen. Sein Material war zum Saisonbeginn natürlich noch nicht optimal eingestellt. Auch der Schwertkasten bereitete im in allen Läufen Kummer. Auch Eike Karthin muss seine Form noch finden, jedoch warnten die Weseler die gegnerischen Teams bereits vor. Der 5.Platz in der Teamwertung sei nicht das Ende der Fahnenstange. Bei den Herrenteams belegte das RTGW 1 Team Platz 1. Die Master Teams RTGW 2 ( Klaus Hochwarter, Volker Müller, Patrick Bahlke) und RTGW 3( Ulrich Krause und Günther Becker) schnitten mit Platz 6 und 8 ab. Dirk Schenk nahm als Einzelstarter teil. In der Nachwuchsliga belegte das Team der RTGW mit Saskia Karthin, Nele Breitbach und Elisabeth Helmecke den 1. Platz. Die angereisten Gäste vom Dümmer See in Niedersachsen belegten mit Cara Dalkötter-Martinez, Vinci Halbsguth und Benedikt Breulmann Platz 2. Der Pokal für den jüngsten Teilnehmer konnte Benedikt Breulmann(11) mit nach Hause nehmen. Beste Jugendliche war Saskia Karthin aus Wesel. Alle Fahrerinnen-und Fahrer waren über die von der kleinen RTGW-Crew gestemmte Veranstaltung einer Meinung: ES HAT ALLES GEPASST. Die Infrastruktur am Auesee ist extrem schwierig. Alles muss von weit her geschafft und aufgebaut werden, es gibt keine Wasserversorgung und kein Vereinsheim. Trotzdem wartete die RGTW mit einem opulenten Abendmahl, sowie einem Frühstück auf, das keine Wünsche offen ließ.
Ein besonderer Dank geht hier an die Crew, die bewusst auf Plastikgeschirr verzichtet hat und unzählige Spülvorgänge von Hand auf sich genommen hat.
Der Aueseecup war Testlauf für das neue Programm von Manfred Behrendt, bis auf Kleinigkeiten lief dies tadellos. Die Wettfahrtleiter Thomas Michaelis und Eveline Kleine konnten sich keinen besseren Saisonauftakt wünschen. Die RTGW geht in dieser Saison mit 3 Bundesligateams und 2 Nachwuchsteams an den Start. Seit dem Training am Dümmer See fahren Lisa Helmecke und Nele Breitbach mit Saskia Karthin in einem Team. Am kommenden Wochenende wird die RTGW ein weitere Team an den Start bringen. Mandy und Jenny Hackmann wollen auch mit in den Ring steigen. Somit ist die RTGW in dieser Saison ein regelrechter Regattaverein, kein anderer Verein schickt mehr Teams ins Rennen. Das wöchentliche Regatta- Training erfreut sich wachsender Beliebtheit.



RACE OF THE LAKE 2017

Top-Ergebnisse für das Gun Sails RTGW-Team

Am ersten Maiwochenende lockte das Steinhuder Meer (bei Hannover) mit guten Windbedingungen zum Race Of The Lake 2017. Die Surfabteilung der RTGW wurde vertreten durch unsere Mitglieder Dennis und Daniel Müller. Beide konnten sich in einem spannenden Wettbewerb in einem starken Teilnehmerfeld bestens platzieren. Dennis Müller erreichte einen hervorragenden 2. Platz, Daniel Müller fuhr auf Rang 18 ins Ziel.
Gratulation von der Surfabteilung und allen Fans!

Hier geht es zum Video!



Windsüchtige aufgepasst!

Neue gesponserte Fahne am Nordstrand

Pünktlich vor dem Ansurfen haben wir eine neue Fahne gesponsert bekommen.
Mit den großzügigen Maßen von 2m x 1m ist sie auf jeden Fall groß genug,
auch von Ferne gut wahrgenommen zu werden.
Die Fa. Windsucht hat als neuer Sponsor keine Kosten und Mühen gescheut,
uns auf diesem Weg zu unterstützen.
Der Wind wird hoffentlich auch dieser neuen robusten Fahne mit Kraft und Nachhaltigkeit ordentlich zusetzen und sie dauerhaft zersetzen.
Aus investigativ recherchierten Quellen haben wir allerdings die Info zugespielt bekommen, dass auch die nächste Fahne bereits eingeplant und auf Vorrat bereit gestellt werden soll...



Oster-Regatta-Training am Dümmersee

Trainingscamp war ein voller Erfolg für die RTGW

Die RTGW darf sich über zwei neue Regattafahrerinnen freuen. Nele Breitbach wartete schon seit dem Herbst 2016 gespannt darauf, ihre Surfkünste zu verbessern. Ohne Anleitung gelang ihr dies allerdings nicht. Zufällig kam Mutter Bettina beim Jugendausflug mit Sandra Karthin ins Gespräch, die ihr erzählte, dass sich demnächst bei der RTGW etwas tun wird. Der Anfang ist nun gemacht. Nach dem Post für das Ostertraining am Dümmer See entschied sich Elisabeth Helmecke am Karfreitag kurzfristig, auch am Trainingscamp „Dümmer See“ teilzunehmen. Auch sie kam nach dem Surfkurs nicht wirklich weiter. Nun haben Nele und Lisa gemeinsam mit zwei leistungsorientierten Surfern aus Paderborn und Cara vom Dümmer See unter teilweise widrigen Wetterbedingungen ihre Fahrkünste erheblich erweitert. Nun bestimmen die beiden jungen Damen wohin ihr Board fährt und sie wissen auch warum. Beim Theorieunterricht haben sie seemännische Knoten erlernt, Flaggenkunde betrieben, kurz alles rund ums Regattafahren abgecheckt. Trotz des Regens, Schnees und Graupels hat es die jungen RTGW-lerinnen täglich zweimal für 1,5-2 Std. aufs Wasser getrieben - zum Erstaunen von Trainer Thomas, der so manches Mal gedacht hat:"Das machen die 'Kleinen' nicht mehr mit.“ Die Truppe lernte sich schnell kennen und bei den gemeinsamen Mahlzeiten wurde viel und laut geschwatzt. Immer wieder standen sie gespornt und gestiefelt bereit. Auch beim Frühsport mit anschließendem Stretching gab es kein Gemurre. Nele zieht sogar schon in Erwägung mit dem Reiten aufzuhören, Lissy versucht nun, ihre Violinenstunden und das Karatetraining zu verlegen, damit sie regelmäßig am wöchentlichen Vereinstraining bei Niklas Kleine teilnehmen können.





Dümmer macht Schlauer!

Regatta-Training am Dümmersee vom 18.04. - 22.04.2017

Vom 18.04 - 22.04.2017 findet am Dümmersee bei Damme in Niedersachsen ein Regatta-Training mit Thomas Kleine statt. Das Angebot gilt für alle Mitglieder der Surfabteilung der RTGW, die Regatta fahren oder auch neu in den sportlichen Wettbewerb des Windsurfens einsteigen wollen.
Der Dümmersee ist bekannt als attraktives Stehrevier mit guten Windbedingungen und bietet sehr viel Wasserfläche.
Direkt am See und in unmittelbarer Nähe befinden sich zahlreiche Unterkünfte.
Auch einige preisgünstige Campingplätze sind vorhanden.
Unsere Trainings im letzten Jahr haben schon erste Erfolge gezeigt. Zwei der Teilnehmer konnten am Kalterer See von 50 Teilnehmern den ersten und dritten Platz belegen. Es kann mit BIC und Raceboard gefahren werden.
Es sind nur noch wenige Plätze frei. Nutzt die einmalige Chance, euch für den Wettbewerb zu perfektionieren!
Weitere Infos erhaltet ihr direkt bei Eveline Kleine unter 0165-78 90 474 78.



SUP: Hot Freeze Winter Cup

Marek Fuhrmann: Platz 1 in 3 Altersklassen + Platz 4 in der Gesamtwertung!

Am 19. Februar wurde am Heider Bergsee in Brühl das Finale des Hot Freeze Winter Cups ausgefahren. Dem Namen "Winter Cup" gerecht - war die Wasserfläche noch teilweise zugefroren. Das verschaffte der Regatta eine spektakuläre Kulisse und die Aktiven konnten sich beim Vorbeipaddeln an der Eisfläche über außergewöhnliche, Applaus-ähnliche Geräusche freuen. Der Hot Freeze Winter Cup besteht aus vier Events: Herdecke, Mainz, Venlo und Brühl und hat eine lange Tradition. Stand Up Paddling hat sich in den letzten Jahren als neue Wertungsklasse dabei etabliert. Alle Events zeichnet ein Massenstart aus, bei dem sich die SUP Boards neben den zahlreichen Rennbooten, Abfahrtsbooten und Surfski‘s behaupten müssen. Wir freuen uns über den 4. Platz in der SUP Gesamtwertung von Marek Fuhrmann und sogar seinen 1. Platz in den Altersklassen a b und c. Herzlichen Glückwunsch!
Mehr Infos, Ergebnisse und Videos unter:
www.wintercup.net


Wassersport-Mitarbeiter gesucht!

Für die Saison 2017 sucht das Freizeitzentrum Xanten engagierte und motivierte Wassersportmitarbeiter (m/w) in Voll- oder Teilzeit, als Haupt- oder Nebenjob! Für die Wasserski- und Wakeboardanlage wird eine technisch versierte und erfolgsorientierte Teamleitung mit der Aussicht auf Festeinstellung gesucht, sowie Wasserskisportler als Helfer. Außerdem werden leidenschaftliche Segler und Instrukteure für die Wassersportschule, Floßführer, flexible Mitarbeiter für unsere Bootsverleihe, Rettungsschwimmer für Strandbadaufsicht und Kassenkräfte benötigt. Weitere Infos findet ihr beim Freizeitzentrum Xanten .

Hier geht es zu den News des Jahres 2016

Verein

author

Windsurfen

Das Windsurfen ist seit Jahrzehnten weltweit beliebte Funsportart und sogar olympische Disziplin für Profis... 

mehr erfahren!

. . .

author

SUP

Seit einigen Jahren erfreut sich das Stand-Up-Paddling (SUP) wachsender Beliebtheit, natürlich auch am Auesee...

mehr erfahren!

. . .

author

Wassersportschule

Für Einsteiger und Fortgeschrittene bieten wir professionelle Schulung und Aufbaukurse an...

mehr erfahren!

. . .

author

Mitglied werden

Das Koordinationsteam der Surfabteilung RTGW freut sich über deine Kontaktaufnahme...

mehr erfahren!

. . .

Wir sind eine große Sportgemeinschaft innerhalb der Familie der RTGW...

Die Ruder- und Tennisgesellschaft Wesel 1907 e.V. ist mit ihren Sparten Rudern, Tennis, Segeln/Yachting und Surfen einer der traditions- und erfolgreichsten Sportvereine in Wesel. Wenn wir euer Interesse geweckt haben, dürft ihr gerne auch einmal bei uns kostenfrei reinschnuppern. Ihr seid herzlich willkommen! Meldet Euch bei Interesse über die Homepageseiten der einzelnen Abteilungen und die dort angegebenen Kontaktdaten oder benutzt bei Fragen, Wünschen und Anregungen unser Kontaktformular.

Aufnahmeantrag downloaden!

Hier kannst du auch die anderen Familienmitglieder der RTGW besuchen:

Seit Ende Oktober 2015 ist auch unsere Gastronomie wieder mit einem professionellen Pächter besetzt. Andrea Negro verwöhnt seine Gäste mit italienischen Spezialitäten. Der herrlichen Blick auf den Sporthafen und Rhein ist bezaubernd. So lässt es sich im Winter innen, im Sommer auch auf der Terrasse bestens sitzen und verweilen.

Spot-Info

Der Auesee, durch Auskiesung und Renaturierung entstanden, ist mit einer Fläche von 165 ha und einer Tiefe von ca. 17,5m einer der saubersten Seen Nordrhein-Westfalens. Seit vielen Jahren ist dieses Areal ein beliebtes Wassersportrevier für unterschiedliche Wassersportarten: Tauchen, Baden, Segeln, Rudern, Paddeln und natürlich Windsurfen und Stand-Up-Paddling. Die Zufahrt zum Nordstrand erfolgt über 2 Schranken, für die Vereinsmitglieder Schlüssel erhalten. Eine große Wiese zum Aufbauen von Material, sowie Container mit Vereinsmaterial befinden sich direkt am Surfeinstieg.
Direkt an einer Rheinkurve gelegen, ergibt sich besonders aus Südwest- und Nordostrichtung ein stabiler Windeinfall sideshore. Nördliche Windrichtungen fallen auflandig ein und bieten einen besonders langen Streckenschlag. Durch die exponierte Lage des Nordstrandes auf einer Halbinsel ergibt sich aber auch die Möglichkeit, südliche Windrichtungen komfortabel zu surfen, obwohl sie eigentlich ablandig einfallen. Je nach Windrichtung besteht die Möglichkeit, sich zwischen Windeinfall für das Windsurfen und Windabdeckung für das Stand-Up-Paddling entscheiden. Diese Vielseitigkeit macht den Auesee für Windsurfer und Stand-Up-Paddler als Anfänger, Fortgeschrittene und Profis zu einem ganz besonderen Wassersportrevier in Nordrhein-Westfalen. 
Willst du wissen, wie die aktuelle Wind- und Wettervorhersage für den Auesee ist?
Dann empfehlen wir einen Klick weiter unten ...

Termine

Nachfolgend sind alle wichtigen Termine zusammengestellt. Veranstaltungen, bei denen dringend Helfer gebraucht werden, sind mit einem "H" in der letzten Spalte der Tabelle gekennzeichnet. Denkt immer daran: Mithilfe wirkt beitragssenkend und lohnt sich darum doppelt! Helfermeldungen bitte an Ulli Pinnow, Tel.: 02362 / 81024 oder per Mail: hupi17@t-online.de

Datum Termin Eckdaten der Veranstaltung H
14.10.2017 Tandem-Regatta Wesel; Auesee; Zugang Nordstrand; Anmeldung ab 10 Uhr H
11.11.2017 Baum- + Strauchschnitt; Treffpunkt Nordstrand; Beginn 09:30 Uhr H
01.12.2017 Saisonausklang der Surfabteilung mit Essen, Treffen: 19:00 Uhr; Bootshaus RTGW; eigenes Schreiben -
02.02.2018 Abteilungsversammlung Beginn: 19:00 Uhr; Clubhaus RTGW; Jugendabteilungs-Versammlung 18:00 Uhr -

Weitere wichtige Termine findest du hier:

Ferien in NRW: Ostern 10.04. – 22.04.; Sommer 17.07. – 29.08.; Herbst 23.10. – 04.11.
Seesperrung Auesee: xx.xx. = Drachenboot-Regatta, Beginn 9 Uhr; xx.xx. = Sparkassen-Triathlon, 9-17 Uhr;

Kontakt

Wir freuen uns über deine Kontaktaufnahme!

Postanschrift:
Am Yachthafen 7, 46487 Wesel
Tel.: 0174 / 3202022
E-Mail: hupi17@t-online.de



Du kannst uns gerne auch auf direktem Wege kontaktieren!
Hier findest du die aktuellen Kontaktdaten unseres Abteilungsvorstandes und weiterer Funktionsträger:

Position Name Rufnummer Mailadresse
Vorsitzender Markus Michaelis 0174 / 3202022 mavemi@t-online.de
- Stellvertreter Thomas Michaelis 0173 / 2925253 tmichaelis484@gmail.de
Ehrenvorsitzender Ulli Pinnow 02362 / 81024 hupi17@t-online.de
Geschäftsführer Ulli Pinnow 02362 / 81024 hupi17@t-online.de
Kassenwart Ingolf Köhler 0281 / 61541 kassenwart.rtgw.su@hotmail.com
Schriftführer Christoph Stenert 0173 / 5742225 c.stenert@t-online.de
Sportwart Klaus Hochwarter 0171 / 7452077 klaus.hochwarter@web.de
- Stellvertreter Ralf Baldering 0176 / 54379361 ralf.baldering@t-online.de
- Stellvertreter Julian Hünting 0152 / 36705647 Jules1995@gmx.de
Jugendsportwart Daniel Müller 0163 / 2902696 surfingdaniel@web.de
- Stellvertreterin Annike von Mulert 0171 / 7462415 annivomu@t-online.de
- Stellvertreter Steffen Balke 0160 / 4548374 Steffen.Balke@gmx.de
- Stellvertreter Anne Kunze 0152 / 53451211 kunze.anne@t-online.de
Gerätewart Michael Ferchert 02852 / 3902 Soulloop2@hotmail.com
- Stellvertreter Richard Janssen 0160 / 4741772 rj@janssen-innenausbau.de
- Stellvertreter Olli Bergmann 0172 / 1324179 rasolli@yahoo.de
Regattatraining Eveline Kleine 0157 / 89047478 ger-717@t-online.de
Pressewart Thomas Michaelis 02852 / 3902 tmichaelis484@gmail.com
Air-SUP Verleih Robin Ferchert 0157 / 89702379 robin.ferchert@hotmail.de
Veranstaltungswart Jan Hammer 0171 / 7017483 janhammer@live.de
Pressewart Thomas Michaelis 0173 / 2925253 tmichaelis484@gmail.de
Web-Master Jan Bekker 0176 / 57906644 janbekker007@googlemail.com
SUP Betreuung Torsten Karthin 0173 / 3192199 surf-stuff@arcor.de
Schlüsselausgabe Eduard Neu 0281 / 52222 eduard.neu@t-online.de

-->